Teamspeak: ts.german-roleplay.de
Server: server.german-roleplay.de | Port: 22005

Serverregelwerk: GRP-Regelwerk
Gesetzbuch: Gesetzbuch in der Fassung der Bekanntmachung vom 28. September 2021

Regelwerk

Stand: 03. November 2021

Link zum Strafenkatalog

Allgemeine Informationen

Die hier verfassten Paragrafen ergeben das GRP-Regelwerk. Dieses steht über allen anderen Regelwerken. Das bewusste Ausnutzen von Lücken im Regelwerk wird mit Sanktionen bestraft und ist verboten. Grauzonen und Lücken im Regelwerk müssen sofort der Administration gemeldet werden. Massive Regelverstöße wie: Exploits / Bugs / Cheats / Hacks / Makros / Duping / SDM, persönliche Beleidigungen via Voice oder Chat oder Ausnutzen von Mechaniken, die hier nicht aufgeführt werden, jedoch dem Spieler einen wertigen Vorteil erbringen, werden administrativ bestraft und können zu einem Ausschluss aus der Community führen. Es dürfen Aufnahmen in Form von Bild und Ton für die Beschwerde verwendet werden. Um Regelbrüche von Spielern zu melden, besteht die Möglichkeit, eine Beschwerde im User Control Panel mit Beweisen zu erstellen. Die Beschwerde muss spätestens 48 Stunden nach dem Vergehen eingereicht werden.

Allgemeine Regelungen

  1. User mit einer Beschwerde zu erpressen ist verboten ("Gib mir Summe xyz oder ich schreibe eine Beschwerde). Hier drunter zählt auch das Schreiben oder Sprechen, dass es SDM, VDM, RDM, ... war.
  2. Das AFK gammeln ist verboten. Während der normalen Tätigkeit auf dem Server (z.B. Ressourcen abbauen) muss man die komplette Zeit ansprechbar sein.
  3. Nicht genehmigte Werbung für spielexterne Inhalte ist strengstens untersagt.
  4. Das Anlügen von Teammitgliedern ist verboten.
  5. Das Ausgeben als Teammitglied (Supporter, Admin oder Projektleiter, ...) ist verboten.
  6. Jede Handlung, die dazu führt, dass der reguläre Spielbetrieb beeinträchtigt wird ist strengstens untersagt (z.B. Bugs, Glitches, ...).
  7. Hacker bzw. Cheater müssen umgehend ingame über das Ticket-System oder auf dem GRP Teamspeak gemeldet werden. Das Decken von Hackern, Cheatern, Personen mit Communityausschluss, Bugusern, etc. kann mit sofortigen Ausschluss aus der Community bestraft werden.

§1 Account-Regeln

  1. Das Handeln mit InGame-Items und/oder Accounts gegen Echtgeld ist verboten und wird mit einem Community Ausschluss geahndet.
  2. Ihr seid für eure Accounts selbst verantwortlich (Forum, Teamspeak, Steam, Epic-Games). Sollte ein Dritter damit einen Regelbruch etc. begehen, seid ihr dafür verantwortlich.
  3. Jeder Spieler darf nur einen Account besitzen. Ausnahmen sind Administratoren zu Testzwecken
  4. Falls mehrere Spieler die gleiche Internetleitung verwenden, muss dies dem Team mitgeteilt werden. So wird verhindert, dass automatische Kontrollen und Teammitglieder die IP-Adresse sperren und somit alle verbundenen Accounts, falls sich einer der Spieler regelwidrig verhält.
  5. Sollte der Forenname nicht mit dem Ingame-Namen übereinstimmen, so ist dieser über die Projektleitung anpassen zu lassen. (Verweis: Forenname muss gleich wie der Ingamename sein)

§2 Charakter-Regeln

  1. Der Name muss realistisch sein.
  2. Der Name muss der Form “Vorname.Nachname” entsprechen und darf keine Zahlen und Zeichen enthalten.
  3. Adelstitel, Akademische Titel oder ähnliches sind verboten.
  4. Das GRP Team behält sich vor, unangebrachte Namen zu ändern.

§3 Allgemeine Roleplay-Regeln

  1. Jede Roleplay-Situation muss bis zum Ende ausgespielt werden, auch wenn es Grundlagen für eine Beschwerde gibt. Das Verweisen/Androhen auf Beschwerden ist nicht gestattet und erlaubt keine OOC-Diskussionen.
  2. Das Überleben und die Gesundheit des Charakters steht stets an erster Stelle und muss bei jeder Roleplay-Situation beachtet werden.
  3. Unter einer Roleplay-Situation versteht man jegliche Handlung, die mit dem Ingame-Charakter durchgeführt wurde.
  4. Administratoren sind, sofern Lila gekennzeichnet, so zu behandeln, dass sie weder den Spielfluss noch die RP Situation beeinflussen, sofern dieser es nicht anweist oder ein Support-Ticket geöffnet ist.
  5. Sei dir stets deiner Rolle bewusst und agiere auch dieser entsprechend.
  6. Ist eine Person nicht mit einer Roleplay-Situation zufrieden, weil sie sich dadurch extrem moralisch oder persönlich angegriffen fühlt, kann die Situation administrativ beendet werden.
  7. Nach einem Serverneustart, Servercrash oder einem Spielabsturz, müssen sich alle beteiligten Spieler umgehend wieder Ingame einfinden. Dauert dies länger als 15 Minuten, werden bestehende Roleplay-Situationen automatisch beendet und müssen nicht fortgeführt werden.
  8. Wer aufgrund technischer oder privater Probleme eine Roleplay-Situation endgültig verlassen muss, ist dazu verpflichtet über seinen Ausfall die beteiligten Spieler via Teamspeak oder Forum in Kenntnis zu setzen.
  9. Das Ausnutzen von technischen Problemen anderer Mitspieler ist verboten.
  10. Die Flucht aus einer Roleplay-Situation, indem man sich ausloggt (Offlineflucht), an einen für Charaktere unerreichbaren Ort begibt (z.B. Autohaus, Probefahrt, ...), von der Situation entfernt oder Selbstmord begeht (z.B. Combat Log-Out) ist verboten.

§4 Kommunikation

  1. Der Server ist immer nur mit einem funktionierenden Voice-Plugin zu betreten. Sind Grundfunktionen, wie z.B. das Voice-Plugin, nicht mehr nutzbar, ist das Spiel umgehend zu verlassen und der Fehler zu beheben.
  2. Verbreiten von eindeutig rechtswidrigen Inhalten in Wort, Bild und Schrift ist untersagt.
  3. Nicht genehmigte Werbung für spielexterne Inhalte ist strengstens untersagt.
  4. Eindeutig sexuelle Anzüglichkeiten oder Belästigungen, egal in welcher Form, sind untersagt. Ausnahme: In Verbindung mit der Nebentätigkeit Hure/Stricher oder dem Ehepartner gegenüber sind diese in einem gewissen Rahmen gestattet, sofern es niemanden belästigt.
  5. Das Aufnehmen von ingame-Videos erfordert keinerlei vorheriger Genehmigung. Weiterhin erfordert auch das Streamen keinerlei vorheriger Genehmigung. Mit der Nutzung unserer Server erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Bild- und Tonaufnahmen von Dir veröffentlicht werden dürfen. Hierbei zählen nur Aufnahmen im Gameserver-Channel.
  6. An folgenden Orten ist das Abspielen von Sounds, Musik, Soundboards etc. verboten: (mit Ausnahme einer Genehmigung der vor Ort ansässigen Fraktion)
    • Öffentliche Einrichtungen wie Departments, Krankenhäuser, Fahrschule etc.
    • Zivilisten-Spawn
    • Abbau und Verarbeitungspunkte für Ressourcen, sofern sich jemand belästigt fühlt.
  7. Störgeräusche (z. B. Rückkopplungen, Rauschen, statisches Knistern, die schreienden Geschwister, etc.) sind zu unterlassen.
  8. Sämtliche Overlays, die euch die Namen der sprechenden Personen verraten, sind verboten (Overwolf, etc.)
  9. Gefesselt bzw. in Handschellen kann man keinerlei Gerätschaften zur Kommunikation bedienen. Dies schließt das Handy, Emergency-Button und Funk selbstverständlich mit ein. (Verweis: §7 Fail-RP)
  10. Werbung bei den WEAZEL-NEWS darf nur für An- und Verkäufe, Dienstleistungen und Eventankündigungen verwendet werden. Es muss eine Handynummer für Rückfragen angegeben werden (außer bei Fraktionswerbung). Verkäufe von illegalen Gütern dürfen nicht als diese genannt werden (bsp.: “Verkaufe 20 Kilo Gras!” umformulieren in “Verkaufe 20 frisch gepflückte Tulpen aus Holland”).
  11. Ingame Beleidigungen - solange diese im Rahmen bleiben - sind ok, schwere Beleidigungen hingegen werden nicht toleriert! (Beispiele sind z.B. H***sohn, Ba*tard´oder ähnlich bedeutende Begriffe)
  12. Der Chat darf ausschließlich für notwendige OOC Hinweise genutzt werden. Bsp: Mein Teamspeak stürzt gerade ab, Ich kann niemand hören, Sekunde mein Telefon klingelt.

§5 Verhalten und Umgang im Spiel und Roleplay

  1. Dein Leben ist dein höchstes Gut.
  2. Sämtliche Äußerungen, die du triffst, sind als IC Aussagen zu betrachten. OOC-Aussagen sind nur im kleinen Kreis zu treffen, sofern diese keine Roleplaysituation beeinträchtigen.
  3. Den entsprechenden Anweisungen von Administratoren ist immer Folge zu leisten.
  4. Das Belästigen von Administratoren und systemrelevanten Personen im Dienst ist untersagt. Wer eine systemrelevante Person ist wird von der Serverleitung festgelegt.
  5. Beachte eine allgemeingültige gute Umgangsform untereinander.
  6. Explizites Mobbing Out of Game (Teamspeak oder Forum) ist untersagt.
  7. Das Verbreiten von Gerüchten und das Aufstellen von haltlosen Behauptungen in Bezug auf reale Personen ist ebenfalls untersagt.
  8. Bedrohung realer Personen ohne Bezug auf das Geschehen im Spiel ist untersagt. Beispiel: "Gib mir deine Adresse, dann komme ich vorbei!". Dies gilt auch und im Besonderen für das Ingame veröffentlichen von realen personenbezogenen Daten (Doxing).
  9. Das wiederholte und nachdrückliche Stören des Spielflusses durch Real-Life-Aussagen und Handlungen ist untersagt. Dies gilt auch und im Besonderen für realpolitische, religiöse oder allgemein weltanschauliche Aussagen ohne Spielbezug.
  10. Folgende Aspekte im Roleplay sind untersagt: Historischer Kommunismus, Pädophilie, sexueller Missbrauch und Belästigung, Gore, Kannibalismus, expliziter und historischer Nationalsozialismus, Vergewaltigung, Genozid und Massenmord.
  11. Das mutwillige zerstören von Fahrzeugen ist verboten. Ausnahme ist in diesem Fall eine Roleplay Situation, in der das Zerstören von Fahrzeugen passt.

§6 New-Life-Regel

  1. Wird man durch einen Medic vor Ort aus seinem bewusstlosen Status zurück geholt, bedeutet dies, dass man sich nicht mehr an die vorherige Situation, sowie an die Geschehnisse während der bewusstlosen Phase erinnern kann (Hier tritt die New-Life Regel in Kraft!).
  2. Bei dem Wiedereinstieg nach der Behandlung durch den Medic ist folgendes zu beachten: Jegliches Wissen über beteiligte Personen, ihre Namen und ihr Aussehen sowie sonstige Informationen, welche in der Roleplay-Situation, die zum Koma des Betroffenen geführt haben, dürfen für das weitere Spielgeschehen nicht verwendet werden.
  3. Informationen von Personen, die lokal vor Ort gewesen waren und Dir im Anschluss diese berichten, dürfen nach Bewusstlosigkeit verwendet werden.
  4. Sollte ein Spieler über den Grund seiner Bewusstlosigkeit durch eine Person, die vor Ort war und dies bezeugen kann, unterrichtet werden, so hat er die Möglichkeit, sich über einen Zeitraum von 30 Minuten an dem/den Täter(n) zu rächen. Diese Rache muss roleplaykonform (Eine Konfrontation des Beschuldigten muss stattfinden) durchgeführt werden. Nach Racheakten darf nicht erneut Rache genommen werden. Die Situation ist hiermit beendet. Ausgenommen von der Rache-Regel sind Polizeibeamte nach einer Verhaftung. Dies ist kein gerechtfertigter Grund für einen Racheakt.
  5. Sollte kein Medic im Dienst sein, so greifen die oben genannten Punkte ebenfalls.
  6. Nach der Behandlung durch den Medic darf man nicht in die vorangegangene RP-Situation zurückkehren. Ausnahmen: Verhaftung durch Cops/Sheriffs, Events, Unfälle ohne die Einwirkung von Dritten, Racheakte.
  7. Die Bewusstlosigkeit im Spiel muss unabhängig vom Grund (auch Desynchronisation oder Bug) akzeptiert und ausgespielt werden. Ausnahme: Teilnehmende Gangmitglieder im Radius von 250m um und in dem bekämpften Gangfight-Gebiet. Ebenfalls ist es nur gültig während der Gangfight-Zeit.
  8. Sollte man in einem Feuergefecht schwer verletzt worden sein, und Handschellen angelegt bekommen, ist man “verhaftet”. Die eigenständige Flucht vom Krankenhaus ist dann untersagt. (Ausnahme: Hilfe von der Wheelman Agency oder der eigenen Gang / Mafia)

§7 Fail RP ist verboten

  1. Fällt man im RP aus der Rolle bzw. spielt die aktuelle RP Situation nicht angemessen aus bezeichnet man dies als Fail RP. (Frag Dich selbst, kann mein Charakter diese Aktion ausführen? Beispiel: Du wurdest entführt, deine Hände sind gefesselt – Du hast also keine Möglichkeit anderen Spielern deinen Zustand, Ort oder andere Informationen mitzuteilen – auch nicht via Emergency-Button!)
  2. Tiefergelegte Fahrzeuge und solche, die offenkundig bauartbedingt nicht zum Offroad-Fahren bestimmt sind, sind für Fahrten im Gebirge nicht erlaubt. Ausnahmen stellen lediglich Geländegängige Fahrzeuge dar. Eine Liste mit den zulässigen Fahrzeugen gibt es hier.

§8 Trolling ist verboten

  1. Das vorsätzliche Stören einer Roleplaysituation oder eines Spielers/Fraktion ist auf dem Server untersagt. Beispiele für Trolling wären das massive Abspielen von Soundboards oder die unsachgemäße Verwendung von Gegenständen oder Fahrzeugen und das unverhältnismäßige provozieren von Fraktionen/Gruppierungen/Organisationen.
  2. Massives Trollen kann zu sofortigem Spielausschluss führen!

§9 Ninja RP ist verboten

  1. Ninja RP beschreibt das Einmischen in eine Roleplay Situation ohne direkten Bezug zu dieser zu haben. Beispiel: Eine Schießerei zwischen zwei verfeindeten Gangs, in der eine weitere Gang ohne Bezug zu der Situation mit eingreift. Ausnahmen sind in diesem Fall die Wheelman Agency, polizeiliche Maßnahmen und die Internationale Contract Agency (ICA).

§10 Power RP ist verboten

  1. Power RP bedeutet, dass man dem anderen Spieler keine Möglichkeit einräumt auf das eigene RP einzugehen bzw. ihm sein RP aufzwingt und keinen Handlungsspielraum lässt.
  2. Das Erfinden von nicht tatsächlich im Spiel vorhandenen Gegenständen, Personen oder Eigenschaften zur Vorteilsverschaffung des eigenen oder eines dritten In-Game Charakters (IC) entspricht dem Betreiben von Powergaming und ist untersagt (z.B. "Ich werfe jetzt meinen Schlüssel weg.", "Mein Funkgerät ist Wasserdicht, haha!”, Führerschein zu Hause vergessen etc.). Ausnahmen sind Assoziationen im Bezug auf illegale Gegenstände in Werbungen.
  3. Das Einparken eines Fahrzeugs während einer Fluchtsituation in unmittelbarer Nähe des Verfolgers ist verboten.

§11 Meta-Gaming ist verboten

  1. Die Verwendung von Informationen im Spiel (IC), die Du außerhalb des Spiels (OOC) erworben hast, bezeichnet man als Metagaming. Diese Informationen darf dein Charakter nicht haben und benutzen.
  2. Es ist untersagt die aus Livestreams gewonnenen Informationen im Spiel zu verwenden. Ebenfalls ist es untersagt am Chat-/Streamgeschehen eines Streamers teilzunehmen (auch der gemutete Stream im Hintergrund), wenn der eigene Charakter an der im Stream gezeigten Situation beteiligt ist.
  3. Informationen aus dritten Quellen, wie Discord, Teamspeak-Chats, Hogwarts-Eule oder Flaschenpost dürfen ebenfalls nicht im Spielgeschehen verwendet werden.

§12 Verhältnismäßigkeit

  1. Achte bei einem Raubüberfall o.ä. darauf Deinem Gegenüber nur Waren oder Gelder abzunehmen die im Verhältnis zum gespielten RP stehen.
  2. Es darf nicht erzwungen werden, Autos aus Garagen auszuparken um deren Inhalt zu entwenden. Ausnahme sind Razzien durch die Cops, davon ausgenommen sind öffentliche Garagen.
  3. Das bedrohen von Personen sollte stets auch mit der verkörperten Rolle im Einklang stehen. Sollte eine Mafia oder Straßengang eine Person überfallen, so ist dies legitim, bei einem Medic/Cop nicht.
  4. Das Verlangen essenzieller Spielinhalte, z.B. Autoschlüssel, Ausweise, oder das Abheben vom Bankkonto, sind bei Überfällen, Erpressungen, Geiselnahme und auch sonst untersagt. Bei einem Überfall kann nur verlangt werden was auch systemtechnisch umsetzbar ist. Groß angelegte Geiselnahmen sind hiervon ausgeschlossen.
  5. Es ist in allen Roleplay- und Kampfsituationen auf die Autorität der jeweiligen teilnehmenden Fraktionen/Organisationen/Gruppierungen Rücksicht zu nehmen. Bspw. können Gangmitglieder oder Polizisten anderen Spielern und Fraktionen den Zutritt zum Gebiet verwehren, sofern diese deutlich in der Überzahl sind.
  6. Vor dem Beschuss einer Person muss eine Schussankündigung mit einer gewissen Reaktionszeit gegeben werden. Ausnahmen sind die im Forum veröffentlichten Kriegserklärungen zweier Parteien oder ein respektloses Verhalten gegenüber einer anderen Partie, wie zum Beispiel Cops gegen Gangs/Mafien.
  7. Ein Schusscall ist immer situationsabhängig. Ist eine Roleplaysituation beendet, so erlischt auch gleichzeitig der Schusscall.
  8. Das reine Ziehen einer Waffe ist kein Grund zur Selbstverteidigung (SDM), das Zielen auf den Körper hingegen schon (kein SDM)
  9. Das reine Betreten von Plätzen, die unter Gang/Mafia-Kontrolle stehen, ist kein zulässiger Tötungsgrund. Hier muss zunächst ein Verweis ausgesprochen werden, sowie eine Schussankündigung. Bei Nichteinhaltung darf nach angemessener Reaktionszeit das Feuer eröffnet werden.

§13 Geiselnahmen

  1. Eine Geiselnahme muss immer einen triftigen Grund vorweisen. Das Entführen von Mitbürgern ohne Hintergrund ist verboten. Auch bei Geiselnahmen ist die Verhältnismäßigkeit zu beachten.
  2. Bei einer Geiselnahme muss das RP immer im Vordergrund stehen und nicht das Lösegeld/Equipment/Beute.
  3. Geiseln welche sich kooperativ zeigen, dem RP mitziehen und alles anbieten um dem RP zu folgen, dürfen am Ende nicht sterben.
  4. Es ist verboten, an allen öffentlichen Einrichtungen Entführungen durchzuführen.
  5. Gruppierungen müssen ohne die Hilfe von anderen Parteien eine Geiselnahme durchführen.

§14 Maskierungen

  1. Vollmaskierungen sind nur dann zu benutzen, wenn hinter der Nutzung auch ein roleplaytechnischer Zweck, wie Entführungen, Geiselnahmen, Überfällen oder Flucht steht.
  2. Spieler mit einer Vollmaskierung dürfen nicht anhand der Stimme/Akzent erkannt werden. Als Vollmaskierung gilt jegliche Maske, die jegliche Gesichtszüge und Merkmale am Kopf verdecken (z.B. Sturmhaube, Balaclava, Strumpf, T-Shirt-Maske).
  3. Eine einfache Maske/Bandana die den Mund verdeckt zählt nicht als Vollmaskierung.
  4. Der maskierte Spieler ist angehalten alles für die Verschleierung seiner Identität zu tun. (Vollmaskierung, Stimme verstellen, Akzent, Dialekt,..).
  5. Die Identifizierung eines maskierten Spielers kann durch einen anderen Spieler nur durch den Sichtkontakt der Personalien oder Tatortspuren erfolgen.
  6. Für Anrufe gilt: Der Anrufer gilt als unbekannt. Ein Spieler, der nicht erkannt werden will, verdeutlicht dies seinem Gegenüber, indem er seine Stimme verstellt. (Erlaubt sind in diesem Fall auch Stimmverzerrer bei ordentlichem RP-Hintergrund). Diese Regel gilt auch für Funkgeräte.

§15 Deathmatch

  1. Als Deathmatch wird jede Handlung deklariert, die einen physischen Angriff, Entführung oder eine Kampfhandlung darstellt.
  2. Bewusstes und nicht oder nur mangelhaft begründetes Provozieren von Personen/Fraktionen/Gruppierungen mit der reinen Absicht, deren Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen ist untersagt (z.B.: Cop-Baiting, Gang-Baiting).
  3. Unbegründetes Deathmatch, so genanntes Random-Deathmatch (RDM) oder Sinnloses-Deathmatch (SDM) ist untersagt.
  4. Bei Entführungen muss keine Vorwarnung ausgesprochen werden, während der Entführung muss aber auf den Spieler eingegangen und das Roleplay fokussiert werden. Entführungen ohne nachvollziehbare Gründe sind verboten und gelten als SDM.
  5. Das Betreiben von Vehicle-Deathmatch (VDM) beschreibt die bewusste Nutzung von Fahrzeugen zum absichtlichen Angriff auf Spieler und ist untersagt. Ausnahme: Spieler sitzt in seinem Auto, möchte vor den Cops oder einer feindlichen Fraktion flüchten, vor seinem Auto steht eine oder mehrere Personen, so darf diese einmalig überfahren werden, um zu flüchten (wenn die Situation es zulässt). Dieses legitimiert die Cops, das Feuer zu eröffnen.
  6. Beim Betreten/Durchfahren eines Gang- oder Mafia-Geländes (Base) muss kein Schusscall erfolgen. Diese Regelung gilt für alle Mitbürger der Insel.
  7. Das Betreten von Orten, an denen kriminelle Aktivitäten stattfinden (Geiselnahme, Überfälle beim 24/7,..) ist ein legitimer Tötungsgrund, wenn zunächst ein Verweis ausgesprochen wurde, sowie eine Schussankündigung. Bei Nichteinhaltung darf das Feuer eröffnet werden.
  8. Das Deathmatch auf dienstleistende Fraktionen, wie das Los Santos Medical Center, das Lizenzcenter und das Ordnungsamt sind nur erlaubt, wenn:
    • Dem Mitarbeiter ein Verweis an einem der in §15 Abs. 6 sowie §15 Abs. 7 genannten Orte ausgesprochen wurde, sowie eine Schussankündigung gefallen ist.
    • Das Verhalten des Fraktionsmitglieds nicht der entsprechenden Situation entspricht (siehe Verhältnismäßigkeit).
  9. Das Deathmatch auf User, die einen Job ausführen, ist erlaubt, wenn, ein Verweis an einem der in §15 Abs. 6 sowie §15 Abs. 7 genannten Orte ausgesprochen wurde.
  10. Das Spawn- sowie Basecamping ist untersagt.
    • Der Spawnschutz gilt für 5 Minuten und verliert seine Gültigkeit beim Verlassen des Spawnortes.
    • Spawnkills sind verboten. Ein Spawnkill gibt es nur beim Spawn am Krankenhaus, Knast oder (Admin-)Prison.

§16 Gang-Deathmatch/-Fight

  1. Das Interne Gangregelwerk steht unter dem Serverregelwerk und gilt nur zwischen den Gangs und Mafien.
  2. Sollte der Inhaber einer Gang unangekündigt mehr als 4 Wochen inaktiv sein, besteht die Möglichkeit, nach Absprache mit dem Hohen Rat die Gang über den Support an ein geeignetes Gangmitglied überschreiben zu lassen. Beim Nennen eines triftigen Grundes nach den 4 Wochen, wird der Leaderposten entsprechend zurückgegeben.
  3. Eine Mafia / Gang muss permanent durch ein eindeutiges Erscheinungsbild (fraktionsgebundene Kleidungsstücke) von der zivilen Bevölkerung zu unterscheiden sein. Dies gilt nur innerhalb von direkten Gangaktivitäten. Bei der Durchführung von anderen Tätigkeiten, beispielsweise an der Mine oder Ausführung eines Berufes, muss die Gang-/Mafiakleidung nicht getragen werden. Dies gilt auch bei Flucht mit einem Wheelman.
  4. Kampfhandlungen zwischen Gangs und Mafien außerhalb von Gangwarzonen sind nur mit öffentlicher Kriegserklärung gestattet. Die Kampfhandlungen müssen sich auf die Kontrahenten beschränken. Ein Krieg ist nur dann gültig wenn er von der Fraktionsleitung ausgerufen wird. Jeder Gang, oder Mafia kann der Krieg erklärt werden, die Zustimmung des Kontrahenten ist hierzu nicht notwendig. Die Kriegserklärung muss vor der ersten Kampfhandlung im Forum und bekannt gegeben und im Fraktionspanel unter Gesinnungen eingestellt werden.
  5. Das Eingreifen von nicht in den Gangfight involvierten Fraktionen/Gruppierungen/Organisationen ist nicht gestattet. Ausnahme: Anhaltende Verfolgung durch Polizeibehörden in einem Gangfightgebiet.
  6. Eine Person, die nicht im Gangfight involviert ist und sich im Gangwar aufhält, darf ohne einen Schusscall beschossen werden. Ausgenommen sind Personen die aktiv einen Beruf ausführen.

§17 Permbann/Timebann

  1. Jegliche Banns, die ingame durchgeführt werden, werden in das Forum und auf den Teamspeak-Server übertragen. Ein Entbannantrag kann dann als Gast im entsprechenden Gastbereich erstellt werden.
  2. Timebanns werden entsprechend der Bannzeit im Forum und Teamspeak-Server angepasst.

§18 Fraktionen

  1. Der Fraktionsverkauf ist verboten. Weitergabe einer Gang oder Mafia ist nur innerhalb der jeweiligen Gang oder Mafia über den Hohen Rat möglich.
  2. Bündnisse zwischen Fraktionen sind verboten.
  3. Für einen Invite eines anderen Spielers muss der entsprechende Spieler mindestens 30 Spielstunden haben.


§19 Gruppierungen

  1. Gruppierungen sind temporäre Zusammenschlüsse von maximal 8 Spielern, die während dieser Zeit gemeinsam interagieren können. Ausgenommen von dieser Regelung ist der Bankraub.
  2. Diese Gruppierungen dürfen gemeinsam Aktivitäten nachgehen.
  3. Sie sind in Deathmatch-Situationen als zusammengehörig zu werten und dürfen füreinander einstehen

§20 Geldwäsche

  1. Das Übertragen von Geld an andere Spieler, um seine Zins-Einnahmen zu erhöhen, ist untersagt.
  2. Das übermäßige Überlassen bzw. Übertragen von finanziellen Gütern (Geld, Drogen, Waffenteile, Häuser, ..) ohne angemessenen Gegenwert ist untersagt. Weiterhin ist auch das Annehmen solcher Geschenke verboten und wird ebenfalls bestraft.
  3. Hinter jeder Überweisung muss ein triftiger Grund stehen. Dieser ist im Überweisungsgrund zu vermerken. Ein Nachweis muss erbracht werden können.

§21 Wiedererstattungen

  1. Administrative Erstattungen von Geld, Fahrzeugen, Inventar-Items oder sonstige Ingame-Items finden nur bei der Vorlage eines eindeutigen Video/Bild-Beweises statt.
  2. Erstattungen erfolgen nur über das Ingame Ticket-System oder im Forum.
  3. Eine Erstattung muss spätestens nach 48 Stunden des Verlustes beantragt werden. Nach Ablauf dieser Frist verfällt der Anspruch auf Wiedererstattung.

§22 Häuser

  1. Häuser werden automatisch abgenommen, wenn man weniger als 10 Stunden im Monat online war (Inaktivitätsregelung).
  2. User, die 2 oder mehr Wochen inaktiv sind, werden automatisch als Mieter von Sozialwohnungen entfernt.
  3. Abmeldung ist weiterhin im entsprechenden Forenabteil möglich. Dies ist nach Rücksprache mit der Projektleitung zu klären.
  4. Häuserverkauf ist nur im Forum möglich. Jegliche Häuserverkäufe, die ingame getätigt wurden, sind ungültig und werden rückgängig gemacht.

§23 Streaming-Regeln

  1. Meta-Schutz beim Nutzen von MDC-Funktionen sowie Handy etc.
  2. Das Veröffentlichen von Aufnahmen, sowie das Streamen von Gesprächen, die nichts mit dem Ingame-Geschehen zu tun haben (Supportchannel, Serverleitungschannel, Publicchannel, Communitychannel, ...) sind verboten.
  3. Die Audiospur wiederzugeben ist zu unterbrechen, wenn ein Administrator (Lila Symbol auf der Karte, Lila Name) in Voice-Range ist.